Danke, für das wunderschöne Zuhause das Sie uns geben....

Biogasanlage sucht Sponsor
                   
Endlich nach 7 Jahren der intensiven Suche nach einem geeigneten Grundstück/Haus für die Kinder in Indien, sind die 25 Mädchen und die 4 Erzieherinnen nun endlich im September in ihr sicheres Zuhause eingezogen.

Auch wenn so manches noch nicht perfekt ist, so ist es jetzt schon zu sehen, dass die Kinder sich sehr wohl fühlen im neuen Haus. Die Schulen und Kindergärten sind ganz in der Nähe, manche können zu Fuß in die Schule, oder mit dem Bus, der ganz in der Nähe eine Haltestelle hat. Sogar für ein Mädchen bekamen wir in einer Hotelfachschule einen Ausbildungsplatz, sie geht zehn Minuten in Ihre Schule auf einem sicheren Weg und ist ganz glücklich darüber. Die Wohngegend ist hell und freundlich und für die Kinder und Frauen sicher.

Es fehlen noch so manche wichtige Dinge für den Alltags, wie zum Beispiel: brauche wir noch Betten, Matratzen (die immer wieder neu gekauft werden müssen), Bettwäsche, Handtücher, Lampen, einen Kühlschrank, Stühle, Tische, Kleidung, Schulbedarf (es sind neue Mädchen dazu gekommen), und vieles mehr noch. Dem Haus fehlt es noch etwas an Gemütlichkeit, doch das Miteinander ist so herzlich, dass dies für die Kinder nicht so im Vordergrund ist.

Den weiteren Anbau/Ausbau des Hauses müssen aus Geldmangel erst einmal zurück stellen, obwohl dieser sehr dringend währe, da jetzt schon alles zu eng ist. Doch die täglichen Bedürfnisse der Kinder ist immer am am wichtigsten und es muss immer genügend vorhanden sein, um einen eventuellen Notfall aufzufangen. Wie vor kurzem musste eine unserer Kleinsten 4 Jahre alt und erst seit drei Monaten bei uns im Waisenhaus, ins Krankenhaus. Sie hatte Atemnot, Fieber, als ersten kam die Diagnose: Herzkrankheit und der Aufenthalt sollte 15 000 RUPIE per Tag kosten, das sind ca. 230 € pro Tag..., wir entschieden, dass die kleine Ann Marie in ein gutes Krankenhaus darf. Nach drei Tagen sagte der Arzt, dass es der Kleinen besser geht und sie leider an verlangsamten Herzschlag, das auch die Atemprobleme auslöst und dann kommt noch dazu, dass Ann Marie vom Vater verlassen wurde und die Mutter übergab das Mädchen einer fremden Frau und so  kam die Kleine zu uns. Unser Dr. Ajith erzählte dem Arzt die Geschichte von Ann Marie und auch, dass sie bei uns im Waisenhaus ist, es gab eine wunderbare Reaktion von diesem Arzt, die 3 Tage kosteten uns 7500 RUPIE das sind ca. 100 € , doch wir mussten erst einmal mit der höheren Summe von täglich 230 € rechnen. 

So sind es die Geschichten, die uns berühren und doch sind es die Kinder, die uns mit ihrem Lachen immer wieder aufs neue zeigen, dass es so wichtig ist, für einander da zu sein. Es ist so leicht einem Kind zu helfen, es in den Arm nehmen, zu zu hören, ihm in Liebe die Aufmerksamkeit schenken, dies sind die wichtigsten Aufgaben die wir haben und so werden aus den Kindern Erwachsene, die ihr Leben als starke Menschen meistern mit einem Lächeln, denn wir sind und waren für sie da.

Nicht zu vergessen, dass wir aus ganzem Herzen danke sagen möchten für Ihre Hilfe und das Miteinander gehen um den Kindern zu helfen.

Weisheit Suche die Liebe in Dir selbst und nicht bei anderen. Nur in Dir selbst wirst Du das Glück finden! Rolanda Gloege
Vorgestellt
 
Rewathy ist seit 2007 … ..kennenlernen