Unser Besuch bei den Kindern im August

Liebe Freundinnen, liebe Freunde des 

Förderverein Kinder-Indiens e.V.!

 

Wie versprochen ist hier ein Bericht über unseren Besuch im August 2016 bei den Mädchen in Indien.

 

Alle haben sich sehr über ein Wiedersehen gefreut – das Miteinander, der Austausch über Erlebtes und was gebraucht wird, war dieses Mal intensiv schön.

 

Mit Freude haben wir gesehen, dass der Ausbau des ersten Stockwerks vom Waisenhaus so gut wie abgeschlossen ist. Es fehlen noch Lampen und diverse Kleinigkeiten.

Das Zuhause für die Mädchen, die bereits bei uns leben und für viele, die in Zukunft noch kommen dürfen, ist wunderschön geworden. Das wurde uns beim letzten Besuch bewußt, dass wir, damit meinen wir alle,die dies alles ermöglicht haben, so dass eine Zukunft für die Mädchen geschaffen wurde. Dafür danken die Kinder, die Angestellten, Dr.V.Atjith und wir vom Förderverein Kinder-Indiens e.V. von ganzem Herzen.

 

Auf der Webseite sehen Sie die Bilder von der letzten Reise - den ersten Stock mit den neuen Stühlen, den bequemen Sofas und der aus Teakholz handgefertigten Schränke, Betten, Regale... Zum Beziehen der Zimmer fehlen den neuen Betten noch die Matratzen, die Bettwäsche und so manches mehr. Es ist so schön zu erkennen, dass alles mit Herz und Verstand umgesetzt wurde und wird.

 

Aktuell wurde uns mitgeteilt, dass eine Ganztagskraft für längere Zeit ausfallen wird, weil ihre Tochter plötzlich ins Krankenhaus musste. Wie dort üblich müssen sich die Angehörigen um die Verpflegung kümmern und deshalb werden wir der Tochter helfen und auch die Familie unterstützen, soweit es nötig ist. Wir brauchen also dringend eine weitere Vollzeitkraft, die mit Kindern gut umgeht und auch Organisationstalent hat. Auch wenn wir hier in Deutschland Tausende von Kilometern entfernt sind, stehen wir doch in sehr enger Verbindung miteinander.

 

Bei unserem Besuch gingen wir wieder mit einer Freude zum Einkaufen in einen ortsansässigen Supermarkt, um dort für die Kinder, die Frauen und unseren Wachmann Geschenke zu besorgen. Den Kindern brachten wir Seife, Müsli, Shampoo, Zahnpasta und Zahnbürsten, Duschgel, Kleiderbügel, Handtücher und einiges mehr mit. Die Frauen bekamen Schokolade und unser Wachmann wie immer Rasierutensilien. Für unseren Großeinkauf, der diesen Tag auch zu einem Feiertag für den Supermarkt machte, brauchten wir schon den ganzen Kofferraum und jede freie Lücke unseres Taxis. Nicht nur die Kinderaugen leuchteten und freuten sich über die Geschenke, sondern auch die Frauen und unser Wachmann hatten Tränen der Freude in ihren Augen.

 

Es wird weiter gehen, wir sind weiterhin für die Mädchen in Indien da, denn wer sonst sollte es tun. Es ist unsere Aufgabe, die uns von Tag zu Tag mehr bestärkt, alles Notwendige umzusetzen. 

 

Wir dürfen erleben, dass zwei unserer Mädchen nächstes Jahr in die Polizeiakademie aufgenommen werden, um den Beruf der Polizistin zu erlernen. Unsere Sridevi bekam eine gute Anstellung in einem Sternehotel, nachdem sie die Ausbildung als Beste bestanden hat. Unsere Srija hat eine solche Freude an ihrer Schule für Management und Leitung eines Betriebes

und wir sind erfüllt mit Freude und Sicherheit, dass wir genau das richtige tun, um ihnen diese Wege in eine sichere Zukunft zu ermöglichen.

 

Wir bitten weiterhin um Unterstützung für unsere Kinder in Indien.

 

Danke sagen immer wieder die Mädchen, die Frauen und alle Helfer aus Indien, Deutschland, Österreich...


Weisheit Suche die Liebe in Dir selbst und nicht bei anderen. Nur in Dir selbst wirst Du das Glück finden! Rolanda Gloege
Vorgestellt
 
Ajitha ist glücklich … ..kennenlernen