das Projekt mit Menschen, die mit Herz helfen.

Das Projekt Kinder-Indiens, wurde aus einer Vision heraus ins Leben gerufen.

  • Zusammen sind wir eine Familie.

  • 2ter Vorstand mit unserer Leela

  • Danke für Ihre Hilfe, die Kinder & Rolanda Gloege

  • Mama & Oma zugleich, mit ganz viel Liebe.

  • no-img

    Ein wunderbares zusammensein einer Familie

  • Das Tanzen ist für die Mädchen eine gute Therapie und Freude, genauso wie auch in Bürmoos.. siehe nächstes Bild

  • Dr.V.Ajtith mit Sohn Madu

  • "Kinder-Indiens" ist der Hausname vom Waisenhaus.

  • no-img

    Vereinsmitglied spielt Munharmonika mit den Kindern.

  • Lehrerin mit Vereinsmitglied!!

  • Wir sind sooo glücklich!!

  • no-img

    Unser Wachmann ist bei den Kindern sehr beliebt.

Kinder sind unsere Zukunft, geben wir den Kindern eine Zukunft!!

Im Jahre 2000 hatte Rolanda Gloege die Vision in Südindien Kerala ein Waisenhaus für Mädchen zu bauen. Mit dieser Vision begann alles, es wurde ein Förderverein gegründet und die Gemeinnützigkeit beantragt, diese wurde auch erteilt und immer wieder verlängert. Menschen haben sich angeschlossen, wurden Vereinsmitglieder, um zu helfen die Vision umzusetzen. Daraus wurden im laufe der Jahre Freundschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Holland und natürlich auch in Indien. Alles fügte sich so, wie es in der Vision gesehen wurde, ein Arzt ist der Manager vom Förderein Kinder-Indiens in Indien unser Dr. V.Atjith half ein Haus zu finden und die ersten Mädchen kamen.

Anfang des Jahres 2006 startete das Projekt mit 7 Waisenkinder, es wurde ein Haus gemietet und alles begann lebendig zu werden.

Mittlerweile leben 25 Mädchen im Alter von 5 bis 18 Jahren im Waisenhaus. Viele von ihnen sind durch Tod der Eltern und Trennung von Familie schwer traumatisiert und beginnen erst langsam wieder ein normales Leben zu führen. Es ist nach ein paar Monaten schon zu erkennen, wie positiv sich der geschützte Raum des Hauses auf die psychische und körperliche Gesundheit der Kinder auswirkt.

Im Januar 2013 wurde nach langer Suche endlich ein geeignetes Haus gefunden und im Juli sind die Mädchen in das langersehnte Waisenhaus eingezogen. Das Erdgeschoß ist fertig, doch muß dringen der erste Stock und ein Dachgeschoß ausgebaut werden, dafür reichen derzeit die Mittel leider nicht aus. Wir sind uns jedoch ganz sicher, dass wir dies für die Kinder auch noch schaffen werden in den nächsten Jahren. Somit ist es ein Projekt das nicht nur ein Leben dauern wird. Solange Kinder Hilfe benötigen werden wir da sein, um ihnen die Hand zu reichen.

Sämtliche Kosten bestreitet der Verein aus Spenden, und es kommt auch jeder Euro in das Projekt, denn die Verwaltungskosten werden von den Mitglieder des Fördervereins übernommen.

Weisheit Traue dich
BEMERKENSWERT
zu sein. Albert Schweitzer
Vorgestellt
 
Das Lachen der Kinder... … ..kennenlernen